Orlando Furioso

Orlando Furioso

Antonio Vivaldi

WIEN | MOSKAU | PARIS | MADRID | DORTMUND
Polifemo

Polifemo

N. A. Porpora

SALZBURG | BAYREUTH | MOSKAU
Carlo il Calvo

Carlo il Calvo

N. A. Porpora

BAYREUTH | WIEN | AMSTERDAM | EL ESCORIAL
Gismondo Re di Polonia

Gismondo Re di Polonia

L. Vinci

GLEIWITZ | WIEN | MOSKAU | WARSCHAU | DORTMUND | BAYREUTH
Cajo Fabricio

Cajo Fabricio

Johann Adolf Hasse

GLEIWITZ | WIEN
La Donna del Lago

La Donna del Lago

Gioachino Rossini

WIESBADEN | WIEN | ZAGREB | LAUSANNE | SAAREMAA | MOSKAU
Irene

Irene

J. A. Hasse

HELSINKI | WIEN
Il Pastor Fido

Il Pastor Fido

G. F. Händel

BAD LAUCHSTÄDT | GLEIWITZ
Meine Schönsten Weihnachtslieder

Meine Schönsten Weihnachtslieder

Daniel Behle und Oliver Schnyder Trio & friends

MÜNCHEN | BASEL | WIEN | FRANKFURT
La Francesina

La Francesina

Sophie Junker | Franck-Emmanuel Comte | Le Concert de l’Hostel Dieu

HALLE | LYON
parnassus.at  > AKTUELLES

AKTUELLES

Max Emanuel Cencic singt die Titelpartie des Orfeo an der Staatsoper Unter den Linden

05.11.2021

Parnassus Arts Productions Exklusivkünstler, Max Emanuel Cencic, wird im November 2021 die Titelpartie in Glucks Oper Orfeo ed Euridice an der Staatsoper Unter den Linden singen. Die Berliner Vorstellungstermine von Max sind am 6., 12., 19., und 21. November 2021.

Der vielseitige Countertenor, Regisseur, künstlerischer Leiter von Bayreuth Baroque, Manager und Produzent, sang die Partie des Orfeo bereits 2016, damals im Berliner Schillertheater, und 2017 an der Oper HNK Zagreb im Rahmen seines 35-jährigen Bühnenjubiläums.
Zukünftige Produktionen von Max Emanuel Cencic als Sänger sind u.a. die Partie des Odysseus in Porporas Polifemo (u.a. in Moskau, Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Theater an der Wien, plus CD-Aufnahme), die Titelpartie des Giovanni Battista im gleichnamigen Oratorium von Alessandro Stradella am Teatro Carlo Felice in Genua, Titelpartien in den Opern Cajo Fabricio, Orlando Furioso und Il Venceslao.
Zukünftige Produktionen von Max Emanuel Cencic als Regisseur sind u.a. Neuproduktionen von Vincis Alessandro nell'Indie Mozarts Cosi Fan Tutte und Händels Flavio.